Bad Sobernheim, Disibodenberger Kapelle

fotogrammetrische Aufnahme der Ansichten und des Fußbodens M 1:20.


Spätgotische Kapelle des Disibodenberger Klosterhofs, gestiftet 1401.
Nach Aufhebung 1566 profaniert und zu Lagerzwecken umgebaut.
Wirklichkeitsgetreue Bestandserfassung als Grundlage einer Bauforschung und geplanter Umnutzung.